Begegnungen und Wegbegleiter

Alleine los reisen heißt nicht einsam bleiben. Als Alleinreisender wirst Du nie alleine sein, wenn Du es nicht möchtest. Mal bin ich 1 Tag, mal 2 Wochen oder gleich ein paar Monate mit coolen Leuten aus einer spontanen Begegnung unterwegs gewesen. Wenn Du aber Zeit für Dich selbst brauchst, kannst Du konfliktlos alleine sein. Als Alleinreisender lernst Du zuerst, Dich selbst auszuhalten. Dann beginnt das aktive Beobachten und Zuhören. Das Fremde wird plötzlich zu Deiner Welt. Geräusche, Gerüche, Gefühle nimmst Du authentischer wahr. Du wirst noch aufgeschlossener gegenüber Natur, Tier und Mensch. Wem ich begegnet bin und wer mich begleitet hat, kannst Du hier nachlesen.

Mt. Fitzroy, TheTrekkr
Specht beim Häusl bauen (Mt. Fitz Roy, Patagonien)

Rendez-Vous mit einem Specht

Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text.

Reisen mit Manish und Ashutosh

Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text.

Polynesische Willkommens-Kultur: Wie aus 1 Woche 2 Monate wurden.

Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text. Hier kommt ein neuer Text.